Bamies-Okra Gemüse

okra-eintopf
Okra-Eintopf

Okra ist ein ziemlich unbekanntes Gemüse bei euch. In Griechenland, Türkei und anderen Mittelmeer- Ländern, sowie Asien ist sehr verbreitet. Bei uns heist es Bamies und ich kenne keinen anderen Namen. Es sind grüne, spitzige, behaarte, oft leicht stechende Schoten mit vielen weichen Kernen und klebrigen Saft, wie Speichel.

In Deutschland findet man sie bei den Türken und auf Wochenmärkte.Es kann im Topf, oder im Backofen unterschiedlich zubereitet werden. Meistens wird vegetarisch gekocht, aber es kann mit Eiern, Fisch oder Hünnerfleisch kombiniert werden.

Manche Hausfrauen dünsten sie kurz im heissen Olivenöl vorher, damit sie fester werden und um den Speichelsaft zu reduzieren. Wir legen sie vor dem Kochen im Essigwasser für den gleichen Grund. Besser aber schwieriger wäre mit frischem Zitronensaft, oder unreifem Traubensaft zu marinieren. Durch den Speichelsaft und die vielen Samen ist Okra sehr gut für die Verdauung.

Für zwei Teller. Die vegetarische Variation.

  • 500 gr. Bamies – Okra möglichst kleine Schoten. Waschen, die Stilen mit dem festen, rauen Teil am Kopf wegschneiden, in einer Schale mit Essigwasser geben und einige Zeit darin marinieren. 
  • 1 kleine – mittelgrosse Zwiebel schälen und ganz fein hacken. 
  • 1 mittelgrosse Kartoffel schälen und in 6 Stücke schneiden. 
  • 1 mittelgrosse reife Tomate waschen und reiben, oder schälen und im Küchenwerk zerkleinern. 
  • 5 EL Olivenöl Kolimvari extra 
  • 2 EL gehackte Petersilie 
  • Salz und Pfeffer zum abschmecken. 

Die Zwiebeln in einem Topf im Olivenöl weichdünsten, die Okra Schoten dazu geben und etwas mitdünsten (damit sie eingeöl werden), die Kartoffelstücke dazu geben, salzen, die Tomaten und Petersilie dazu geben, etwas mischen und ein wenig heisses Wasser addieren. 

Gesamte Kochzeit ca. 30 min.Vorsicht: wir dürfen nur am Anfang rühren wenn die Schoten fest sind. Danach nur vorsichtig schütteln, sonst werden sie zerbrechen, ihren Schpeichelsaft im Topf verteilen und sehen unappetitlich aus.

Im Backofen natürlich werden sie knüsprig und fester. Zu diesem (*) Zeitpunkt können wir das ganze in einem kleinen Backform geben und in vorgeheiztem Ofen anfangs bei 250° C und später auf 220° C reduzieren. Insgesammt ca. ½ Stunde backen, bis die Oberfläche knusprig wird. Gutes Gelingen! 

(*)Es muss nicht im Wasser schwimmen, aber es darf auch nicht trocken sein. Zugedeckt erst in starker Hitze und weiter in schwacher garen. Wir kontrollieren die Flüssigkeit und wenn nötig geben wir etwas heisses Wasser dazu und abschmecken.

Euer Jannis