Dakos

dakos
Dakos

Liebe Olivenölfreunde,

wer mit mir eine Wanderreise unternommen hat, hat mit Sicherheit diese kretische Spezialität probiert. Auch andere Kretabesucher kennen sie wahrscheinlich, denn Dakos wir fast überall angeboten, auch in den grossen pauschalen Hotels. Es ist ein einfaches Rezept, wenn man in Deutschland  das trockene Brot findet (viellicht in griechischen Läden probieren).

Für eine Person als kleiner Mahl oder für zwei Personen als Vorspeise.

  • 1 Stück Dakos
  • 1 mittelgrosse reife Tomate
  • 2 EL Olivenöl
  • 50 gr Feta Käse
  • 5 Oliven, entkernt oder selbst entkernen und in Scheiben schneiden
  • Kräutersalz, etwas Oregano und zwei Blätter frische Basilikum.

Den Dakos mit etwas Wasser tränken (vorsichtig mehr Wasser macht es schnell matschig), in einen Vorspeise Teller legen, das Olivenöl drüber giessen, die inzwischen geraspelte Tomate drauf verteilen, mit Kräutersalz würzen, den Fetakäse mit den Fingern drauf zerbröseln, die Olivenscheiben auf und um Dakos verteilen, mit Oregano bestreuen, mit dem Basilikum dekorieren und servieren.

Man kann die Oliven auch ganz dazu geben. Auf Kreta wird nur Oregano benützt, aber ich finde schön und passend auch etwas Basilikum dazu. Vorsicht, je länger es steht, desto weicher wird es. Es sollte oben weich sein und unten noch knusprig. Wenn ihr Gäste habt, bricht ihr mit einem Messer oder Gabel vor dem Servieren, weil ihre Gäste werden Schwierigkeiten haben, wenn sie es nicht kennen. Man kann es auch mit den Händen essen, ist praktischer.

Gutes Gellingen und gunten Appettit!
Euer Jannis